Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Giebel des Rathauses in Wolfach
28.01.2021

Unterstützung bei der Organisation eines Impftermines für die Corona-Schutzimpfung für unsere Seniorinnen und Senioren ab 80 Jahren

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Corona-Impfbetrieb im Zentralen Impfzentrum in der Messe in Offenburg ist seit Anfang Januar 2021 angelaufen. Neben dem Zentralen Impfzentrum hat der Ortenaukreis zwei Kreisimpfzentren (KIZ) an den Standorten Offenburg (Messehalle 1) und Lahr (Rheintalsporthalle) eingerichtet. Die vom Landkreis betriebenen KIZ werden ab dem 22.01.2021 in Betrieb gehen. Impfwillige und -berechtigte können die Impftermine entweder telefonisch über die Hotline- Nummer 116 117 oder online unter https://www.impfterminservice.de/impftermine vereinbaren.

Der Impfstoff wird bekanntermaßen zunächst der/den Personengruppe(n) mit bevorzugter Priorität verabreicht (altersbedingte Risikogruppe bzw. durch jeweilige berufliche Tätigkeit erhöhtem Risiko ausgesetztes medizinisches Fachpersonal).

Wie aus der allgemeinen Berichterstattung derzeit zu entnehmen, gestaltet sich die Organisation der Corona-Impfung für unsere älteren Mitmenschen oft schwierig und kompliziert. Bei der Terminvereinbarung, vor allem unter der oben genannten Hotline, kommt es immer wieder zu Problemen um überhaupt weiter als bis zur Warteschleife zu gelangen. Die Terminvereinbarung über die entsprechende Internetseite stellt nicht für alle Über-80-Jährigen eine gute Alternative dar. Darüber hinaus kann schließlich die vorausgesetzte Mobilität zur Erreichung der Impfzentren in Offenburg oder Lahr diesen Personenkreis, vor allem wenn es keine Angehörigen in der Nähe gibt, ebenfalls vor eine Herausforderung stellen.


A) Aus diesem Grund suchen wir Sie:

Engagierte Ehrenamtliche aus unserer Bürgerschaft, die Sie einzelne Seniorinnen und Senioren beim anstehenden Impfprozess unterstützen und begleiten.

Die Hilfe kann dabei auf verschiedene Weise erfolgen: Sei es Terminvereinbarung oder Organisation der Fahrt zum jeweiligen Impfzentrum.

Wenn Sie unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger hierbei unterstützen möchten, dann melden Sie sich gerne bei der Stadtverwaltung Wolfach unter Tel. 07834/8353-45 (vorm.) bzw. am Nachmittag unter Tel. (07834) 8353-35 oder christel.ohnemus@wolfach.de
Im weiteren Gespräch können dann die Einzelheiten zunächst unverbindlich besprochen werden.

Für Ihr Engagement möchte ich mich an dieser Stelle schon heute im Vorfeld bei allen von Ihnen ganz herzlich bedanken, die Sie mit Ihrem Tun in der für uns alle schwierigen Zeit ein starkes Zeichen für mehr Solidarität setzen.


B) Wichtige Botschaft an alle impfberechtigten Mitbürgerinnen und Mitbürger im Seniorenalter:

Zur Unterstützung bei der Organisation eines Impftermins und der damit einhergehenden Mobilitätsfrage sollten vorrangig die Angehörigen, Freunde oder auch Nachbarn kontaktiert werden. Nach Möglichkeit sollte Ihnen jemand aus diesem Bezugskreis bei Bedarf bei der Organisation des Impftermins und der Fahrt zum Impfzentrum behilflich sein können. Sollte dies nicht möglich sein, so werden wir –soweit vorhanden - einen ehrenamtlichen Helfer zur Seite stellen, der Ihnen den Impftermin sowie ggf. die Fahrt organisiert. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns hierfür ebenfalls unter Tel. (07834)8353-45 (vormittags) bzw. am Nachmittag unter Tel. (07834) 8353-35 anzurufen.


Wir freuen uns auf Ihren Kontakt und hoffen gleichermaßen auf allseitiges Einbringen in dieser gesellschaftspolitisch wichtigen gegenseitigen Verantwortung.

Logo Stadt

Ihnen allen ein schönes Wochenende und eine gute kommende Woche!

Ihr

Unterschrift Herr Geppert

Thomas Geppert
Bürgermeister